Angebote

Sie wollen entrümpeln, Ihren Haushalt auflösen oder Gartenabfälle los werden?
Wir haben den passenden Container. Kostengünstig, flexibel im Service und wir sorgen für eine zuverlässige Entsorgung.

04791/9644-200 oder

hier.

ASO-App QR Code

QR-Code-transparent
Problemabfall

ProblemabfallProblemabfälle sind gefährliche Stoffe, die bei unsachgemäßer Entsorgung zum Teil erhebliche Umweltbelastungen hervorrufen. Bei der Entsorgung über die Restmülltonne, die Toilette oder den Abfluss können sie giftige Gase entwickeln oder das Grundwasser gefährden.

 

dreieck_blau_kleinWohin damit?

  • Problemabfälle aus Privathaushalten können bei der mobilen Problemabfallsammlung an unserem Schadstoffmobil abgegeben werden, das im Frühjahr und Herbst einmal durch den ganzen Landkreis fährt. Die Termine und Standorte erfahren Sie in Ihrem „Persönlichen Abfallplan".
  • Im Entsorgungszentrum Pennigbüttel gibt es eine Annahmestelle für Problemabfall. Hier werden zu folgenden Zeiten entsprechende Abfälle angenommen:
       
    mittwochs 09:00 - 15:00 Uhr
    samstags 08:00 - 12:30 Uhr

dreieck_blau_kleinRichtig sortieren
Hier erfahren Sie, welche Dinge im Einzelnen zu dieser Abfallart gehören.

 

dreieck_blau_kleinWeitere Informationen

  • Verpackungen von Problemabfällen sind mit verschiedenen Gefahrensymbolen gekennzeichnet. Diese Symbole werden ab 2011 durch neue Gefahrenpiktogramme ersetzt. Während der Übergangsfrist bis 2017 sind Produkte mit alten und neuen Warnzeichen im Handel.
  • Gefahrensymbole alt

problem_neu_1

  • Gefahrensymbole neu

problem_neu_2

  • Asbesthaltige Abfälle (z.B. Eternitplatten) sowie Nachtspeicheröfen sind keine Problemabfälle. Sie bedürfen jedoch einer besonderen Behandlung und dürfen nur mit einer Annahmeerklärung gegen Gebühr/Entgelt im Entsorgungszentrum Pennigbüttel angeliefert werden. Rufen Sie uns bitte vorher unter der Telefonnummer 04791 / 9644-109 an.
  • Beachten Sie bitte Folgendes bei der Abgabe:
    → Vermischen Sie nie verschiedene Substanzen miteinander.
    → Lassen Sie die Problemstoffe in ihren Originalverpackungen.
    → Stellen Sie keine Problemabfälle unbeaufsichtigt an den Annahmestellen ab.
    → Übergeben Sie Ihre Problemabfälle persönlich an das Fachpersonal.

 

nach oben