ASO-App QR Code

QR-Code-transparent
Startseite
Geschenke umweltfreundlich verpacken

geschenke-webGeschenke können mit etwas Fantasie und Kreativität abfallarm und umweltfreundlich eingepackt werden.

 




Nutzen Sie an Stelle von neuem Geschenkpapier zum Beispiel:

  • selbstgenähte oder gekaufte Geschenkbeutel aus Stoff
  • ein schönes Seidentuch
  • Stoffreste
  • selbstgestrickte Socken
  • ein mit Zweigen und Nüssen dekoriertes Geschirrtuch
  • alte Tapetenreste
  • benutztes Papier wie z.B. Notenblätter, Kalenderblätter oder Zeitungspapier
  • selbst bemaltes oder beklebtes braunes Packpaier
  • Marmeladen- oder Einweckgläser
  • gebrauchte Verpackungen wie z.B. Schachteln, Tüten oder Dosen
  • Stoffbänder
  • Tannenzweige / -zapfen, Baumrinde, Lampionblumen oder andere Naturmaterialien

Wer auf Geschenkpapier nicht verzichten möchte, sollte Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel – weil aus 100% Altpapier“ kaufen. Dieses schont unsere Wälder. Außerdem wird bei der Herstellung weniger Wasser und Energie verbraucht.

Übrigens: Ganz verzichten sollte man auf jeden Fall auf Alu- und Kunststofffolien. Für deren Herstellung werden wichtige Rohstoffe verbraucht, viel Energie benötigt und ein Recycling ist nur bedingt möglich.

Warum?
Jedes Jahr liegen an den Weihnachtsfeiertagen viele Geschenke unter dem Tannenbaum - schön eingepackt in buntes, glitzerndes Papier mit Pappanhänger. Am Ende der Feiertage fallen damit riesige Abfallmengen an Verpackungen an und die Blaue Tonne ist bis zum Rand gefüllt.
Mittlerweile ist der Papierbedarf weltweit dreimal so hoch wie vor 50 Jahren – mit steigender Tendenz. Das Holz für die Papierprodukte stammt aus Wäldern, die eine wichtige Funktion für unser Klima haben. Dabei sind illegaler Holzeinschlag und Raubbau nicht ausgeschlossen. Zur Herstellung von Papier aus Frischfasern wird eine Menge Wasser und Energie benötigt. Farbiges Geschenkpapier enthält oft giftige Azofarbstoffe, Blei-, Cadmium- oder Chromverbindungen. Geschenkverpackungen belasten also auf vielfältige Weise unsere Umwelt.