ASO-App QR Code

QR-Code-transparent

Feed Display

Keine Feed-URL eingegeben!
Startseite
Biotonne im Sommer
braune-tonne-webIm Sommer ist die Gefahr von Geruchs- und Insektenproblemen durch die Biotonne erhöht. Dem kann durch einfache Maßnahmen vorgebeugt werden.


Fäulnisprozesse werden durch Wärme und Feuchtigkeit begünstigt. Sie sind geruchsintensiv und ziehen vor allem Fliegen und andere Insekten an. Diese legen ihre Eier auf organischen, insbesondere eiweißreichen Stoffen ab. Innerhalb eines Tages können sich aus den Eiern Maden entwickeln. Folgende Maßnahmen verringern soche Geruchs- und Insektenprobleme:

  • Keine Flüssigkeiten in die Biotonne geben, um Feuchtigkeit zu vermeiden.
  • Speisereste in Zeitungspapier wickeln, um die Fliegen an der Eiablage zu hindern.
  • Das Sammelgefaß aus der Küche häufig entleeren und geschlossen halten, damit möglichst keine Eiablage auf den Speiseresten erfolgen kann.
  • Bioabfälle immer wieder mit Strukturmaterial (z.B. Strauchschnitt ) auflockern, damit Staunässe verhindert und Luftzufuhr gewährleistet wird.
  • Die Biotonne an einen kühlen, schattigen Ort stellen, um die Wärmeentwicklung zu verringern
  • Den Deckel der Biotonne geschlossen halten und den Rand hin und wieder mit Essig reinigen, damit Fliegen gar nicht erst angelockt werden.